Über Mich

Von 2012 bis 2018 studierte ich Jazz und aktuelle Musik an der Hochschule für Musik Saar. Schlagzeug . . . 

Natürlich bestand schon vorher ein Interesse an Becken und Percussionsinstrumenten, doch die Faszination, die sich entwickelte, fand wohl doch im Laufe dieser ersten Semester ihren Ursprung.

Die Liebe zur freien Musik, dem Handwerk und dem Instrumentenbau führte mich schließlich zur Klangkunst, die ich seit 2018 im Masterstudiengang Freie Kunst an der HBK Saar studiere.

Es ist schon unglaublich, was sich vor dem inneren Auge aufbauen kann, wenn man sich im Klang eines Beckens verliert. Wer einmal im Sound versumpft ist, weiß wo von ich spreche.

Jede kleinste Einwirkung hat seinen Einfluss und schreibt so an der Geschichte, die ein gutes Becken erzählen kann. 

Ich habe mich schon immer für Handwerk aller Art interessiert. Was ich besonders schätze, sind die anderen Augen, durch die man die Dinge sieht, wenn man weiß, was dahinter steckt. Man also zum Beispiel nicht nur eine gepflasterte Stadt vor sich sieht, sondern auch diejenigen, die Stein für Stein setzten. 

Bei Becken allerdings, scheint mir diese Verbindung besonders plastisch und stark zu sein. Jeder Hammerschlag kann quasi gesehen, gehört und gefühlt werden.

So begann ich 2013 mit ersten Experimenten in der Werkstatt meines Elternhauses im Allgäu. Auf zunehmendes Interesse und Zuspruch, vor allem von Drummerkollegen, versuchte ich die Sache etwas auszubauen. Heute bin ich stolz Besitzer einer eigenen Werkstatt im Saarbrücker Zentrum zu sein, in der ich produzieren, experimentieren und forschen kann. 

Falls Sie Interesse an einem BuckBlech haben, unzufrieden mit ihren Instrumenten sind, ein Reparaturbedürftiges Lieblingsbecken haben oder sonstige Ideen: Kontaktieren Sie mich auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie mich einfach in meiner Werkstatt in der:

Großherzog-Friedrichstr. 95, 66111 Saarbrücken

 

Bis dahin,

Marius