Überarbeitungen

Mein primäres Interesse gilt der Herstellung und Entwicklung eigener Instrumente.

Dennoch sind Überarbeitungen verschiedenster Art ein nicht unwesentlicher Bestandteil meiner Arbeit. Über eine Mail mit deinem Projekt freue ich mich. . . 

  

Wartung und Reperatur 

Becken sind einer enormen mechanischen Belastung ausgesetzt, was oft vergessen wird. 

Vermutlich liegt es am vermeintlich unkaputtbaren Werkstoff Metall, dass es in der Drummerwelt kaum ein Bewusstsein für professionelle Pflege, Wartung und Reperatur von Becken gibt. 

Aus einer kleinen Macke wird ein kleiner Riss, der größer und größer wird und dass Becken schließlich zerstört. 

Hier biete ich verschiedene individuelle Arbeiten an. Zum Einen rate ich jedem Schlagzeuger, die Kanten seiner Becken in regelmäßigen Abständen auf Macken zu überprüfen und diese (ggf. selbst) zu glätten.

Zum Anderen gibt es verschiedene Eingriffe, die selbst bei einem bereits vorhandenen Riss, die Lebenserwartung des Beckens erheblich verlängern können.

Kontaktieren Sie mich, schicken Sie mir ein Bild des Patienten und Ich sehe, was ich tun kann.

 

 

Modifikationen

Aus der Not gebohren, fast ein ganzes Jahr keinen Zugang zu Rohmaterial für eigene Becken gehabt zu haben, fing ich an, mich mit der Modifikation bestehender Becken zu beschäftigen und auch eigene Forschungen hierzu anzustellen.

Inzwischen bekomme ich regelmäßig Becken aus dem In- und Umland zur Modifikation zugesendet.

Dabei liegt nicht, wie oft fälschlich angenommen, die Schwierigkeit in der Arbeit selbst, sondern in der Diagnose.

Welcher Eingriff führt bei welchem Becken zu welchem klanglichen Resultat? Es gibt Fälle, da liegt es sehr nahe, dass zum Beispiel ein zu hohes Gewicht oder ein ungleichmäßiges Lathing für etwa fehlende Crash-Eigenschaften eines Beckens verantwortlich sind. Oft ist jedoch eine zu hohe Spannung die Ursache des selben Problems. In diesem Fall müsste das Becken auf bestimmte Weise gehämmert werden. Eine Gewichtsabnahme würde hier zu übermäßigen Wash führen.

Aus diesen (sehr verkürzt) dargestellten Gründen, gehe ich in der Regel so vor, dass ich mir die Instrumente, nach einer Ferndiagnose, zuschicken lasse. So kann ich die Becken selbst eine Weile spielen um dann gemeinsam mit dem Kunden zu entscheiden, was getan werden soll/kann.

Inzwischen kann ich auf einen Erfahrungsschatz zurückgreifen, der mir in diesen Frage gut weiterhilft.

Ob es jedoch (auch finanziell) Sinn macht, ein Becken zu überarbeiten, entscheidet sich dann von Fall zu Fall.

In der Regel liegt der Preis für eine Modifikation jedoch im Bereich zwischen 50 bis 150€.

 

Auch hier, freue ich mich über eine mail mit Deinem Projekt.

 

Hier ein kurzes vorher/nachher Video einer sehr extremen Modifikation.

Ich bemühe ich hier bald möglichst um weiteres anschauliches Material einiger Beispiele von Modifikationen.